Fotolia_51574288_M
Text Dr rer nat Wolfram Süß
Text Heilpraktiker
Text Zertifiziert

Das Potential Ihres Unterbewusstseins

Das “Unbewusste” in uns

Auf unser Unbewusstes haben wir durch unseren Willen praktisch keine Zugriffsmöglichkeiten. Fast alle lebensnotwendigen Funktionen wie Atmung, Herzschlag, Verdauung usw. laufen auf dieser unbewussten Ebene ohne unsere gedankliche Kontrolle ab. Auch Bereiche unserer seelischen Prozesse und unserer Psyche befinden sich tief im Unbewussten. Diese unbewussten Ebenen können wir in der Regel nur durch tiefenpsychologische Analyseverfahren oder in der Trance einer Hypnose erreichen.

Was genau ist das Unterbewusstsein

Unser Unterbewusstsein könnte man definieren als die Summe aller Einstellungen, Erinnerungen, Eindrücke, Handlungsmuster in uns, die gerade nicht im Bereich unseres aktiven Denkens liegen. Diese inaktiven Elemente unserer Psyche beeinflussen aber trotzdem in erheblichen Maße unterbewusst unser Denken und Handeln. Unser Unterbewusstsein hat auch die wichtige Funktion, Dinge in und um uns wahrzunehmen die auf uns einströmen, die wir aber nicht bewusst in ihrer Gesamtheit aufnehmen können. Wir werden in jedem Moment durch visuelle Reize (Bilder, Farben, Formen), akustische Reize (Töne, Geräusche, Stimmen), Gerüche aber auch sensitive Reize(Berührungen, Temperatur, Schmerzen) überflutet. Nur einen winzigen Bruchteil davon nehmen wir bewusst im Fokus unserer Aufmerksamkeit wahr. Das geschieht zu unserem eigenen Schutz, denn sonst würde unser Gehirn mit seiner Informationsverarbeitung völlig überlastet.

Das Unterbewusstsein - unsere intelligente Führung und Intuition

Weil unser Unterbewusstsein aber sehr viel mehr aufnimmt, als wir bewusst registrieren, kann es auf ein riesiges Wissen und ungeheure Mengen verknüpfter Informationen zurückgreifen und uns dadurch in entscheidenden Momenten den richtigen Impuls geben. Dann macht sich unser Unterbewusstsein durch eine Stimme im Kopf oder durch ein komisches Gefühl im Bauch bemerkbar, durch unsere Intuition. Hin und wieder spüren wir auch bei einer anstehenden Entscheidung, wofür wir uns entscheiden müssen, ohne es rational erklären zu können. Oder wir spüren instinktiv eine drohende Gefahr. Manchmal kommen auch ganz plötzlich in uns Gefühle auf und wir müssen ohne ersichtlichen Grund weinen oder lachen. Oder wir fühlen uns scheinbar grundlos zu einer fremden Person sehr hingezogen, die wir kaum kennen. In all diesen Situationen übernimmt unser Unterbewusstsein für einige Momente die Führung.

Wir können unser Unterbewusstsein zu unserem Verbündeten machen und diese wertvolle Kraft in uns und das Wissen für uns nutzen. Dazu müssen wir lernen zu verstehen, wie das Unterbewusstsein arbeitet und was es uns mit bestimmten Impulsen sagen will.  Ein besonders interessanter und effizienter Weg stellt hier die Trance einer Hypnose dar, über die wir auf viele dieser Informationen zugreifen können und unserem Unterbewusstsein sogar selbst Botschaften und Handlungsimpulse vermitteln können.
 

Impressum

Fotolia_47534341_XS

Du siehst Dinge und Du sagst:
 Warum?
Aber ich träume Dinge,
die es nie gegeben hat,
und ich sage:
 Warum nicht?"
 (George Bernhard Shaw)

Fotolia_23940476_XS

Es ist nicht wenig Zeit,
die wir haben,
sondern es ist viel Zeit,
die wir nicht nutzen.
(Lucius Annaeus Seneca)

Fotolia_27635415_XS

Dr.rer.nat. Wolfram Süß | Grundstrasse 1 | 64678 Lindenfels | Tel 0 62 54/56 32 05 2
www.Heilpraxis-Suess.de | kontakt@Heilpraxis-Suess.de